TORSTEN HOLTZ - Good Vibrations, im Kunstverein Buchholz

4.Februar - 4. Maerz 2018, Kunstverein Buchholz/Nordheide e.V.


Auf den ersten Blick wirken Torsten Holtz‘ figürliche Darstellungen schnell (be-)greifbar, im Weiteren jedoch irritieren sie eher, geben Rätsel auf. Seine Gestalten schauen, warten, schweigen in stiller Isolation, und strahlen dabei eine eigentümliche, distanzierte Emotionslosigkeit aus. An der Stilisierung der Figuren, den reduzierten Details, den geglätteten Oberflächen, aber vor allem ihrer eingefrorenen Mimik und des nach innen gerichteten Blicks, scheitert der Versuch, die Beziehung der Menschen in einen Zusammenhang zu bringen oder ihre Gesten zu deuten. Der Betrachter fühlt sich zunehmend zurückgelassen. Sie erzählen nichts, keine Geschichte, keine Andeutung aus ihrem Leben, sie sind offen für Interpretationen und dennoch verschlossen. Das halbe Leben besteht aus Warten, erklärt Torsten Holtz und versteht dieses – von den für ihn entscheidenden Literaten des 20. Jahrhunderts, Charles Bukowski, Samuel Beckett und Daniil Charms – vielfach beschriebene Moment des existentiellen Leerlaufs des Menschen als zentralen Gegenstand seiner Malerei. Hier vermischen sich reale Wirklichkeit und Holtz‘ phantastische Imaginationen zu Darstellungen, die zwar Rückbezüge zum Magischen Realismus, sowie – gefiltert durch die Lehre Stelzmanns – zur Renaissance und der Neuen Sachlichkeit herstellen, jedoch vollkommen in das Hier und Jetzt des 21. Jahrhunderts übersetzt sind.

Vernissage:
Sonntag, 4. Februar 2018, 11 Uhr
Einführung von: Lea Grosz, DIE GALERIE

Kunstverein Buchholz/Nordheide e.V.
Kirchenstr. 6 21244 Buchholz Tel. 04181 - 38 00 868
info@kunstverein-buchholz.de www.kunstverein-buchholz.de
Öffnungszeiten: Di - Fr 16 - 18 Uhr + Sa und So 11 - 17 Uhr