art Karlsruhe 2017

16.- 19. Februar 2017, Messehalle 2, Stand A25+A27

















Auf der Art Karlsruhe zeigen wir unter anderem One-Artist-Shows von drei Künstlern aus unserem aktuellen Galerieprogramm: Alain Clément, Johannes Heisig und André Masson.

Der französische Maler und Bildhauer Alain Clément (*1941) führt in seinen Bildern Farbe und Licht zu einer unauflösbaren Einheit zusammen. Seine Malereien faszinieren durch ihre subtile Transparenz und Strahlkraft und ihre Harmonie in den einerseits streng geometrischen und andererseits bandartig geschwungenen Formen, die flächig über die Bildfläche gleiten.

Johannes Heisigs (*1953) motivische Vielfalt kennt keine Grenzen; in allen Themen aber, sei es die deutsch-deutsche Geschichte, die Popkultur, (Stadt-) Landschaften, Stillleben und Porträts, darunter die zahlreicher Politiker-Persönlichkeiten, kehrt er letztendlich zur existenziellen Hinterfragung des Lebens und des Ichs zurück.

Am treffendsten lässt sich André Massons (1896-1987) reiches Werk unter dem Begriff der Metamorphose subsumieren. Der Automatismus in den 1920er Jahren und die späteren Experimente mit der Kalligraphie vor allem der 1950er Jahre führten Masson zur Entwicklung einer eigenen Zeichenschrift und einer variantenreichen Bildsprache vom Kubismus bis zu Anklängen des Tachismus.

Darüber hinaus zeigen wir eine exklusive Auswahl aus unserem Galerieprogramm, dessen Schwerpunkt – die Klassischen Moderne, die Kunst der CoBrA-Gruppe und zeitgenössische Kunst – umfasst.

Auf unserem Skulpturenplatz H2 A27 präsentieren wir ein neues, spannendes Konzept. Anstatt diesen nur einem Künstler zu widmen, bieten wir diesmal unter dem Motto KOPF | PROFIL | GESICHT einen Dialog von namhaften Bildhauern des 20. und 21. Jahrhunderts. Mit Skulpturen von Horst Antes, Beate Debus, Alfred Haberpointner, Igor Mitoraj und vielen anderen.

Denn als Ausdruck der höchsten Konzentration des menschlichen Antlitzes steht der Kopf seit Jahrtausenden im Interesse des Künstlers, in der Malerei und in besonderem Maße auch in der Skulptur. Was der Kopf in der Kunst auch heute wiederzugeben vermag, reicht von der Wiedergabe der äußeren Erscheinung und der Individualität eines Menschen über den Ausdruck psychischer Befindlichkeit bis hin zur Darstellung eines generalisierten Menschenbilds. Das Selbstverständnis des Menschen per se findet in der Auseinandersetzung mit Material und Technik ihren ganz spezifischen Ausdruck.

Unter diesen Prämissen ist die Bandbreite der Erscheinungen immens; die Skulpturenplatz-Ausstellung KOPF | PROFIL | GESICHT, die wir für die ART KARLSRUHE konzipiert haben, akzentuiert wichtige Aspekte und versammelt vor allem moderne und zeitgenössische Künstler, denen das Bildnis über Schaffensjahre hinweg stetiges Bedürfnis künstlerischen Ausdruck war und ist: in Bildnisköpfen, Bildnisbüsten oder Bruststücken, aus Holz, Bronze oder Edelstahl, von minimalistisch reduziert bis zu veristisch überzeichnet geht KOPF | PROFIL | GESICHT dem Reichtum dieses Themas nach und stellt die unzähligen, eigenwilligen Ausdrucksmöglichkeiten dar.

Präsentierte Künstler:

Pierre Alechinsky | Alain Clément | Corneille | Karl Otto Götz | Johannes Heisig | Torsten Holtz | Asger Jorn | Lucebert | André Masson | Carl - Henning Pedersen | Volker Stelzmann

Skulpturenplatz KOPF | PROFIL | GESICHT:

Horst Antes | Eduardo Arroyo | Alain Clément | Robert Combas | Corneille | Beate Debus | Aron Demetz | Max Ernst | Guy Ferrer | Katsura Funakoshi | Alfred Haberpointner | Martin C. Herbst | Dietrich Klinge | André Masson | Igor Mitoraj | Reinhard Voss | Paul Wunderlich

Adresse:
Messegelände
Messeallee 1
76287 Rheinstetten

T +49 721 3720-0
F +49 721 3720-2149

Website der Art Karlsruhe
Fotogalerie zur Messe