Dietrich Klinge

1954 Dietrich Klinge wird in Heiligenstadt/Eichsfeld geboren.

1958 Flucht der Familie aus der DDR nach Fritzlar.

1960 Entstehung erster Zeichnungen.

1972 Längerer Aufenthalt in Indien, Nepal und Sikkim.

1973 – 1980 Studium der freien Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Peter Grau, Gunther Böhmer und Rudolf Schoofs.

1979 Schaffung der ersten Steinskulptur.

1980-84 Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Herbert Baumann und Alfred Hrdlicka.

1994 Felix Hollenberg-Preis für Radierung.

1999 Umzug nach Weidelbach.

Klinge lebt und arbeitet in Stuttgart und Weidelbach.