Rudolf Hausner

1914 Rudolf Hausner wird am 4. Dezember in Wien geboren.

1931 – 1936 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.

1937 Einberufung in das österreichische Bundesheer und Ausstellungsverbot unter den Nationalsozialisten.

1941 Einberufung in die Wehrmacht bis Kriegsende.

1946 Gründung einer surrealistischen Gruppe im österreichischen Art-Club mit Edgar Jené, Ernst Fuchs, Wolfgang Hutter und Fritz Janschka.

1959 Erste Gruppenausstellung im Schloss Belvedere in Wien und Gründung der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Verleihung der Großen goldenen Ehrenmedaille der Gesellschaft bildender Künstler Wiens.

1967 Auszeichnung mit dem Burda-Preis für Malerei in München.

Ab 1968 Professor für bildende Kunst in Hamburg und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.

1969 Verleihung des Österreichischen Staatspreises für Malerei.

1995 Rudolf Hausner stirbt am 25. Februar in Mödling, Niederösterreich.